www.bachtrack.com 29/05/2014

The voice of the afternoon, however, belonged to Martine Reyners as Maria. The scene in which Maria makes her first appearance on stage, surrounded by the shadows of her prison, was thrilling both for Reyners’ compelling acting and for her vocal intensity. Although written for soprano, the role of Maria is often thought of as a mezzo-soprano role, and so it was surprising to see Reyners billed as a soprano, especially as her vocal timbre is as dark as that of many mezzos, and her range extended well down the stave, gaining in intensity and colour the deeper she sang…The last act gives Maria the stage very largely to herself. Reyners was compelling in her pathos and strength as she sang her way through to the opera’s bitter but triumphant end: a moral victory, if not a physical one, with the Scottish queen’s faith and courage steadfast in the face of death.

www.bachtrack.com 29/05/2014

Martine Reyners, jeune soprano de nos contrées, reprenait le rôle de Maria Stuarda, créé par la Malibran. Le vivier belge recèle des trésors : elle a offert une prestation d’une endurance sans faille, un art souverain du legato, et surtout, une émouvante présence dramatique, qui a laissé le public pantois à l’issue du spectacle.

www.crescendo-magazine.be 21/05/2014

Uneingeschränkter musikalischer Höhepunkt des Abends ist Martine Reyners in der Titelpartie (Maria Stuarda). Mit atemberaubenden Koloraturen präsentiert sie Belcanto vom Feinsten, begeistert in ihrer Auftrittskavatine “O nube, che lieve”, wenn sie ihren Kerker verlässt, um im Park spazieren zu gehen, und die Schönheit der Natur preist, mit regelrecht mädchenhaftem Gesang, während sie sich in der Auseinandersetzung mit Elisabetta zu einer regelrechten Furie entwickelt. Absolut bewegend gelingt ihr großes Beichtduett mit Joakim im letzten Akt und ihre furiose Abschiedsarie “Ah! se un giorno da queste ritorto”, mit der sie sich vor ihrem Tod noch einmal an Roberto wendet.

Online Musik Magazin 17/05/2014

Dans le rôle de Marie Stuart, Martine Reyners  s’arme de  splendides légatos, de vocalises divines. A elle, l’amplitude des nuances, les trilles,  les roulades, les belles cadences a capella …et des pianissimi de rêve. Ses duos avec Leicester, Talbot et  sa nurse sont particulièrement émouvants.

Arts et lettres 23/05/2014

Martine Reyners als Senta singt ihre Partie mit höchster Intensität…Aus Belgien stammt Martine Reyners, die sich auf die Rolle der Senta in vollendeter Weise eingestimmt hat. Zu ihrer Traumwelt, ihrer Zerrissenheit, ihrer Konfliktsituation gegenüber Erik passte ihr etwas harter Sopran, der, zusätzlich zu ihrem exzellenten Spiel, die dramatischen Szenen mit kraftstrotzender Stimme unterstrich.

Der neue Merker 04/2013

Besonders Martine Reyners hat sich zu einer Senta entwickelt, die beeindruckte. Da gibt’s keinerlei Schärfe, da hat ihre Ballade Temperament, ja Glut- und dann wieder zeigt sie, wie sehr dieses Mädchen in seinem Wahn entrückt ist.

Hildesheimer Zeitung 24/05/2013

Besonders Sopranistin Martine Reyners beeindruckte stimmlich und schauspielerisch mit Sentas Ballade…man wollte sich am liebsten nach dem ankommenden Schiff umdrehen, so mitreissend interpretierte die Sopranistin die Aria ‘Ozean, du Ungeheuer’ aus der Oper “Oberon” von Carl Maria Weber….Nach die Ouvertüre glänzte Martine Reyners erneut mit der Aria “Non so le tetre immagini” aus Verdis Oper “Il Corsaro”.

Siegener Zeitung, 08/10/2012

Der Dramatik stieg auf den Siedepunkt mit Wagners Ouvertüre zu “Der fliegende Holländer” und Sentas grosser Szene aus derselben Oper, in der Martine Reyners ihre Stimmkraft entfalten und ihr Darstellungsvermögen wenigstens andeuten könnte. Dazu hatte Sie später weitere eindrucksvolle Gelegenheiten bei Partien aus “Oberon” von Weber und “Il Corsaro” von Verdi.

Westfälische Rundschau, 08/10/2012

Wat deze versie van de operette (die lustige Witwe) geloofwaardig maakt, is dat de hoofdrollen door jonge, sexy mensen gespeeld worden die bovendien over een mooie stem beschikken. Martine Reyners is een speelse en gevoelige Hanna, haar versie van het beroemde Viljalied was absoluut ontroerend.

weekend knack 29/05/2012

Die lustige Witwe is vederlicht maar uiterst verzorgd gebracht, met een gereputeerde cast die een aanstekelijke interpretatie brengt. Martine Reyners is een pittige weduwe…

Gazet van Antwerpen 15/06/2012